Grachten von Amsterdam

The ISN Amsterdam Summer Introduction for International Students

Hallo September! Kaum zu glauben, dass ich vor über zwei Wochen die Koffer gepackt habe – die Zeit vergeht so schnell! Das liegt unter anderem daran, dass die zwei Wochen, die ich bisher hier verbracht habe, voll von Treffen und Veranstaltungen waren. In der ersten Woche nach meiner Ankunft fand die ISN Summer Introduction Week statt von der ich ein wenig berichten möchte. Außerdem wurde in dieser Woche auch mein Zimmer renoviert, sodass ich jetzt endlich richtig auspacken und damit anfangen kann, mich einzurichten!

The ISN Summer Introduction

Das ISN (International Student Network) Amsterdam ist ein von Studenten geführter, gemeinnütziger Verband und Teil des ESN (Erasmus Student Network), dem ich auch die tolle Einführungszeit in Malmö verdanke. Für rund 800 Studenten organisierten die Veranstalter die Summer Introduction, für die die Teilnahmegebühr 75€ betrug. Das finde ich ganz schön viel, besonders wenn ich daran denke, dass die Einführungswoche in Malmö kostenlos war. Andererseits ist es mir sehr wichtig, hier möglichst früh Kontakte zu knüpfen, da ich mich nicht länger einsam fühlen möchte. Also bitte – 75€ für vier Tage Summer Introduction. Continue reading

Anfahrt Delmenhorst - Amsterdam

Ankunft in Diemen – Aller Anfang ist schwer

Hallo ihr Lieben! Ich hatte gehofft, mich bereits früher aus Diemen melden zu können, aber die ersten Tage waren etwas holpriger als erwartet. Woran das liegt, erfahrt ihr in aller Ausführlichkeit in diesem Beitrag. Nichtsdestotrotz komme ich so langsam dazu, mich einzuleben und der Trubel legt sich immer mehr, sodass ich mir nun die Zeit nehme, ein wenig zu berichten, wie es mir bisher erging.

Das erste Wochenende in Diemen

Freitag, 17. August 2018 – Ankunft im Wohnheim

Ich betrete eines der fünf Gebäude mit 15 Stockwerken in der Straße Rode Kruislaan in Diemen. Das erste, was mir auffällt: Es riecht nicht sehr gut im Treppenhaus. Da ich im ersten Stock wohne, warten wir nicht auf den Aufzug sondern nehmen die Treppe. Die Tür zum Floor 1203, in dem sich mein Zimmer befindet, lässt sich mit einem Chip öffnen. Der Korridor ist sehr schmal, viel schmaler als es der in Malmö war. Ich vergleiche alles mit Malmö, ich kann nicht anders. Mein Zimmer hier hat die Bezeichnung BK3. Damit lautet meine Adresse also: Rode Kruislaan 1203 BK3 in 1111XB, Diemen, the Netherlands. Ich öffne die Tür zu meinem Zimmer und werde mit der Tatsache konfrontiert, dass ich das kommende Jahr in einem 12 Quadratmeter großen Zimmer in einem Hochhaus am Stadtrand von Amsterdam verbringen werde. Continue reading

Gonna take some time to do the things we never had

Es regnet und regnet und regnet. Oder ist grau. Es folgen Fotos vom Wetterbericht von Freitag, dem 17. Oktober und eine Fotodokumentation wie Simba, Emily und Lanzelot darauf warten, dass es aufhört zu regnen, um dann als Happy End einen der schönsten Sonnenuntergänge seit langem ansehen zu können!

wetterbericht.

Auf die Sonne hoffen

Die Sonne genießen

Sunset

Sunset

Was macht man bei so viel Regen? Schokopudding. Eine ganze Menge Schokopudding sogar, nur nicht riskieren bei dem Wetter noch depressiv zu werden! Dr. Oetker Pudding aus Raspeln für 4 Personen kann man da gut und gerne auch mal alleine verschlingen ;) Continue reading

Hösten är här! – Der Herbst ist da!

It’s getting rainy outside

Der Herbst kommt angeschlichen… Wobei, eigentlich kommt er eher angelaufen, statt angeschlichen. Regen ist hier inzwischen an der Tagesordnung, ohne Regenjacke und -hose verlasse ich gar nicht mehr das Wohnheim! Aber dass es Herbst wird heißt auch Zeit für Kakao, Kuschelhose und Kerzen! <3 Das Titelbild zeigt das wunderschöne Teelichtglas, das meine Schwester Nele mitgegeben hat, als sie mich besuchen gekommen ist. Es malt herrliche Herbstmuster an meine Wand <3

Wenn ich Uni habe und zwischendurch zwei, drei Stunden frei sind, setze ich mich manchmal in die Bibliothek und lese Harry Potter, lerne Schwedisch oder arbeite für das Projekt (das übrigens ganz gut läuft!), statt in der Zwischenzeit ins Wohnheim zu fahren. Fast eine halbe Stunde durch den Regen? Das überlegt man sich zwei Mal. Auch in der Küche merkt man, dass es Herbst wird. Ist man bisher oft unterwegs gewesen, versammelt man sich nun hier und spielt über den Fernsehbildschirm Zoo Tycoon oder schließt sich der kollektiven Minecraft Session an. Der Tisch wird zeitweise weniger zum Essen, als zum Zocken genutzt, so scheint es mir ;) Ich glaube auch Leage of Legends ist hier im Kommen. Aber wir werden sehen, wie sich das Suchtverhalten hier entwickelt :D Continue reading

Der September ist vorbei – schon 50 Tage in Malmö!

Die Waterfront Bremen kann einpacken!

Samstag, 27. September – es ist so weit. Einen Ausflug ins Emporia haben hier schon fast alle gemacht. Fast. Aber nun war ich ja auch dort :D Dabei waren Michaela mit zwei Freundinnen aus Österreich, Sanne aus Holland und Marcela aus Brasilien. Und ich muss sagen, es war wirklich toll :) Sehr modern, wirklich sehr groß, allein schon von außen beeindruckend und man findet alles was das Herz begehrt. Obwohl wir „nur mal kurz“ hinwollten haben wir dort den halben Tag verbracht und sind im Dunkeln wieder zurück gefahren. Trotzdem haben wir nicht ein Viertel der Mall gesehen was bedeutet, dass wir ganz sicher wieder hinfahren werden :) Mit dem Ziel neue Schuhe und eine Hose zu kaufen ging ich hin, mit einem Kleid, einem Rock, gefülltem Magen und einem Paar Ohrringe kam ich wieder. Aber immerhin! Schuhe kaufe ich einfach hier in der Nähe irgendwo mal bei Gelegenheit :) Oh und falls ihr euch fragt, wo genau das Emporia liegt, schaut auf die Karte ;)

Emporia Continue reading