Sonne im Meer #1

And I’m already missing the summer

Gesundheitssystem – Kapitel 2

Ein Drama. Nach zwei Stunden Wartezeit bei der Vårdcentralen, einer halben Stunde beim einen Krankenhaus, einer halben Stunde am Telefon in der Warteschlange am Montag und zwei Stunden vergessen werden habe ich tatsächlich am Dienstag Mittag für 450 Kronen einen Arzt gesehen. Einen richtigen Arzt. Der mir in die Augen geschaut und gesagt hat “Du bekommst was verschrieben”! Also zur Apotheke, direkt mal Antibiotika. Heute morgen um 08:15 dann Kontrolle bei einer anderen Ärztin. (“It’s 300 today” – “… … what?” – “300 Crowns!” – “I have to pay again?” – “Yes, in Sweden you pay everytime you go to see the doctor” – … … well no choice I guess.) Und jetzt das Ergebnis: Ich bin geheilt. Endlich ist es vorbei. Alles was ich wollte war von einem Arzt zu hören, dass alles okay ist :) Inklusive Medizin hat das zwar knappe 100 Euro gekostet aber meine Krankenkasse wird mich da hoffentlich etwas entlasten! Ich habe nun jedenfalls das Gefühl Schweden so richtig intensiv kennengelernt zu haben. Irgendwo gibt es immer einen Haken – ich habe ihn gefunden. Schweden ist super klasse, aber wenn es um Gesundheit geht ziehe ich Deutschland vor :)

University News

Die Tage bis zum offiziellen Semesterstart sind gezählt! Am Montag um 09:00 Uhr geht unser erster Kurs los. Diese Woche ist also auch der Sprachkurs beendet worden und die Klausur lief bei allen recht gut :) Continue reading

Silhouetten

Am Strand treffen Welten aufeinander

Die Strände von Malmö

Gestern Abend stand Beach Barbecue auf dem Programm – endlich an den Strand! Zu dritt sind wir vom Sprachkurs aus direkt schon mal zum Strand gefahren, auch wenn eigentliches Treffen erst Stunden später war. Der Weg zum Strand war schon super schön, aber der Ausblick am Meer übertraf das natürlich trotzdem. Vom Strand aus konnten wir in der Ferne die Öresundbrücke und auch die Umrisse von Kopenhagen am Horizont sehen. Das Meer ist wunderschön und wir haben den Anblick von den Dünen aus sehr genossen. Mit den Jacken auf dem Sand haben wir es uns gemütlich gemacht und in der Sonne war es trotz starkem Wind gar nicht so kalt. Eine super Atmosphäre zum lesen, dachte ich mir und habe mein Pippi Langstrumpf Buch aufgeschlagen und den anderen beiden vorgelesen, die dabei prompt eingeschlafen sind.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Zwei Kapitel später haben wir uns auf dem Weg zum Treffpunkt vom Grillfest gemacht. Continue reading