Herbst in Amsterdam

Fahrrad fahren in Amsterdam: Ik fiets!

Hallo ihr Lieben! Es war viel los die letzten drei Wochen, eigentlich wollte ich diesen Beitrag bereits letzte Woche um diese Zeit veröffentlicht haben, doch ich kam einfach nicht dazu, ihn fertigzustellen. Nun aber hat es geklappt! Ich möchte über eine sehr alltägliche Sache hier in den Niederlanden schreiben – das Fahrradfahren. Oder auch „fietsen“. Seit ich hier bin, lege ich an einem normalen Tag mindestens zehn Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Ich möchte euch in diesem Beitrag ein paar Eindrücke von Amsterdam vom Rad aus geben, über mein Fahrrad sprechen und vom Straßenverkehr für Radfahrer in Amsterdam erzählen.

Continue reading
Der I amsterdam Schriftzug vor dem Rijksmuseum

Niederländisch lernen auf verschiedenen Wegen

Goedendag! Draußen regnet es und ich habe mir einen Tassenkuchen gemacht. Perfekt um sich mit guter Musik und gemütlichem Licht ins Bett zu kuscheln und einen Blogbeitrag zu schreiben :) Letzte Woche war ziemlich voll und ich hatte sehr wenig Zeit zum durchatmen. Heute ist der erste Tag seit Langem an dem ich keine Pläne habe und spannendes Zeug erledigen kann wie Wäsche waschen und aufräumen ;) Und Blogbeitrag schreiben natürlich! Also – was ist das Wichtigste das letzte Woche passiert ist? Ich habe die ersten Schritte getan um Niederländisch zu lernen! Continue reading

Grachten von Amsterdam

The ISN Amsterdam Summer Introduction for International Students

Hallo September! Kaum zu glauben, dass ich vor über zwei Wochen die Koffer gepackt habe – die Zeit vergeht so schnell! Das liegt unter anderem daran, dass die zwei Wochen, die ich bisher hier verbracht habe, voll von Treffen und Veranstaltungen waren. In der ersten Woche nach meiner Ankunft fand die ISN Summer Introduction Week statt von der ich ein wenig berichten möchte. Außerdem wurde in dieser Woche auch mein Zimmer renoviert, sodass ich jetzt endlich richtig auspacken und damit anfangen kann, mich einzurichten!

The ISN Summer Introduction

Das ISN (International Student Network) Amsterdam ist ein von Studenten geführter, gemeinnütziger Verband und Teil des ESN (Erasmus Student Network), dem ich auch die tolle Einführungszeit in Malmö verdanke. Für rund 800 Studenten organisierten die Veranstalter die Summer Introduction, für die die Teilnahmegebühr 75€ betrug. Das finde ich ganz schön viel, besonders wenn ich daran denke, dass die Einführungswoche in Malmö kostenlos war. Andererseits ist es mir sehr wichtig, hier möglichst früh Kontakte zu knüpfen, da ich mich nicht länger einsam fühlen möchte. Also bitte – 75€ für vier Tage Summer Introduction. Continue reading

Auf zu neuen Ufern – der Beginn meines Masterstudiums in …?

Wer will ich eigentlich sein?

So eine philosophische Eingangsfrage. Ich habe entschieden, mir über diese Frage mehr Gedanken zu machen als über die Frage „Wer bin ich eigentlich?“. Der Grund war ein TED-Talk zum Thema „How to make hard choices“ von Ruth Chang. Denn ich stand vor einer sehr schwierigen Entscheidung. Anfang des Jahres entschloss ich mich dazu, noch einmal die Chance zu nutzen, im Ausland zu leben und bewarb mich für zwei Masterstudiengänge auf dem Gebiet Interaktions- und User Experience Design in Malmö und Amsterdam. Im Nachhinein wünsche ich mir ein wenig, ich hätte keine Wahl gehabt und nur eine einzige Bewerbung abgeschickt, denn beide Bewerbungen bekamen eine positive Antwort und ich musste eine Entscheidung treffen.

Schwierige Entscheidungen werden erst dadurch schwierig, dass die Optionen die man hat ähnlich gut sind. Wäre eine Option besser als die anderen, wäre es keine schwierige Entscheidung. Pro-Contra-Listen ergeben, dass beide Optionen ihre Vor- und Nachteile haben und im Endeffekt auf eine fast gleiche Punktzahl kommen. Auch das Experiment Münze werfen und schauen wie zufrieden man mit dem Ergebnis ist half nicht weiter. Eine Umfrage im Familien-, Freundes- und Kollegenkreis brachte keine eindeutige Tendenz. Anstatt zu versuchen, herauszufinden, welche Option „besser“ ist, stellte ich mir, nachdem ich den TED-Talk gesehen hatte, eher die Frage: „Welche Option passt dazu, wer ich sein will?“. Denn schwierige Entscheidungen sind laut Chang eine Chance, die eigene Persönlichkeit zu formen und zu entwickeln. Ich entschied mich dafür, jemand zu sein, der neue Dinge entdeckt und sich Herausforderungen stellt und viel Neues lernen will. Die Wahl fiel auf Amsterdam, eine neue Stadt in einem neuen Land, mit der Aussicht darauf, eine weitere Sprache zu lernen.
Continue reading

Malmö Festivalen är fantastiskt!

Malmöfestivalen

Das Malmö Festival ist fantastisch! Viele gute Acts, ich bin mehrmals auf gut Glück hingegangen und war wirklich begeistert. Neue Bands werden den Weg in meine Musiksammlung finden, unter anderem the Sounds, die American Authors und First Aid Kit.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zimmergestaltung

Gestern habe ich mich ein bisschen damit beschäftigt mein Zimmer zu verschönern :) Viel hat sich nicht verändert, ich habe ein paar Polaroids an die Innenseite meiner Tür geklebt und ein Polaroid-Plakat für eine Wand gemacht. Continue reading