Herbst in Amsterdam

Fahrrad fahren in Amsterdam: Ik fiets!

Hallo ihr Lieben! Es war viel los die letzten drei Wochen, eigentlich wollte ich diesen Beitrag bereits letzte Woche um diese Zeit veröffentlicht haben, doch ich kam einfach nicht dazu, ihn fertigzustellen. Nun aber hat es geklappt! Ich möchte über eine sehr alltägliche Sache hier in den Niederlanden schreiben – das Fahrradfahren. Oder auch „fietsen“. Seit ich hier bin, lege ich an einem normalen Tag mindestens zehn Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Ich möchte euch in diesem Beitrag ein paar Eindrücke von Amsterdam vom Rad aus geben, über mein Fahrrad sprechen und vom Straßenverkehr für Radfahrer in Amsterdam erzählen.

Continue reading
Hagelslag auf Brot und Erdbeeren

Lekker Holland! Meine kulinarischen Erfahrungen in Amsterdam

Goede dag allemaal! Wie einige vielleicht bemerkt haben, gehe ich nun dazu über, alle zwei Wochen statt jede Woche zu schreiben. Außerdem gab es letztes Wochenende keinen Beitrag, da ich spontan nach Deutschland gereist bin. Es hat schon Vorteile, dass ich mich für Amsterdam entschieden habe. Von Malmö aus hätte ich das nicht einfach so machen können. Mit der Bahncard25 kostet es, selbst wenn ich erst am Vorabend buche, nur 35€ nach Hause und wieder zurück zu reisen. Aber kommen wir zum eigentlichen, lekker Thema für heute.

Ich möchte mit euch teilen, was ich bisher von der kulinarischen Seite Hollands entdeckt habe. Ja, ich gestehe – ich frühstücke meistens Hagelslag und nasche Stroopwafels. Darauf habe ich mich schon vor der Ankunft gefreut, diese Dinge kennen wir in Deutschland vielleicht noch. Aber was bitte schön sind Bitterballen, Frikandel und Borrels? Macht euch einen Kakao, ich trinke nämlich auch gerade einen und entdeckt die lekkere Seite Hollands mit mir!

Continue reading