Der September ist vorbei – schon 50 Tage in Malmö!

Die Waterfront Bremen kann einpacken!

Samstag, 27. September – es ist so weit. Einen Ausflug ins Emporia haben hier schon fast alle gemacht. Fast. Aber nun war ich ja auch dort :D Dabei waren Michaela mit zwei Freundinnen aus Österreich, Sanne aus Holland und Marcela aus Brasilien. Und ich muss sagen, es war wirklich toll :) Sehr modern, wirklich sehr groß, allein schon von außen beeindruckend und man findet alles was das Herz begehrt. Obwohl wir „nur mal kurz“ hinwollten haben wir dort den halben Tag verbracht und sind im Dunkeln wieder zurück gefahren. Trotzdem haben wir nicht ein Viertel der Mall gesehen was bedeutet, dass wir ganz sicher wieder hinfahren werden :) Mit dem Ziel neue Schuhe und eine Hose zu kaufen ging ich hin, mit einem Kleid, einem Rock, gefülltem Magen und einem Paar Ohrringe kam ich wieder. Aber immerhin! Schuhe kaufe ich einfach hier in der Nähe irgendwo mal bei Gelegenheit :) Oh und falls ihr euch fragt, wo genau das Emporia liegt, schaut auf die Karte ;)

Emporia

Emporia Architektur

Emporia group

Emporia Result

Wohnheimkino

Die letzten Tage läuft im Gemeinschaftsraum fast immer ein Film oder eine Serie. Für diesen Zweck wurden die Sofas und Tische umgestellt, sodass wir eine Art kleines Heimkino haben :D Zur Zeit gucken wir besonders oft die Serie „Avatar – Herr der Elemente“ (zufälliger- und glücklicherweise meine Lieblingsserie <3) Und dank Netflix läuft auch „Drachenzähmen leicht gemacht“, „Ich – einfach unverbesserlich“ und „The LEGO-Movie“ :) Leider laufen auch Filme wie „Sharknado“ – Trash vom Feinsten. Aber was soll’s – ein Großteil der Filmauswahl ist absolut in Ordnung für mich :) Das Tolle ist, dass man nun beim Kochen und Essen oft nebenbei einen Film schaut :) Als ich gestern Abend vom Chor wiedergekommen bin haben Marcela und ich gefüllte Pilze mit Pasta gemacht, super lecker und sogar Karnivoren wie Alex mussten zugeben, dass es sehr lecker schmeckt obwohl es ein vegetarisches Essen war :D

ATLA im Wohnheim :) Pilze & Pasta

Malmö Studentkör – MaSK

Um die beiläufige Bemerkung von eben noch mal aufzugreifen: Ich bin dem Chor beigetreten :) Für 25€ für das ganze Semester einmal wöchentlich! Es macht wirklich Spaß und es wird viel Schwedisch gesprochen :) Ich muss zugeben, ich habe mich nicht gut genug darum gekümmert hier zum Sport zu gehen, Volleyball und Chor finden noch dazu leider am gleichen Abend statt und ich habe mich für den Chor entschieden. Fitnessstudios sind hier leider recht teuer und meistens gibt es nur Verträge über ein ganzes Jahr. Viele machen eigenständig kleine Workouts oder Yoga, aber ich schätze dazu fehlt mir die Motivation und/oder Selbstdisziplin. Das heißt ich lebe hier in Malmö eher meine kreative Seite aus – Ich male mehr, lese mehr, genieße mehr :) In Deutschland geht es dann wieder weiter mit dem Sport!

Am Freitag Abend kommen Yannic und Kathi hier an :) Sie bleiben bis Montag Nachmittag und ich freu mich schon richtig! Wir machen Sonntag einen Ausflug nach Kopenhagen (oh bitte lass das Wetter gut werden <3) und Samstag Abend geht es eventuell auf ein kleines Konzert hier in Malmö :)

So, das war’s erst mal :) Die Wäsche macht sich nicht von selbst und die Aufgaben für die Uni leider auch nicht. Andererseits – Harry Potter liest sich genau so wenig von selbst… :D Mal gucken was ich mit dem Tag mache :)

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche! :)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.