Mein Auslandssemester: Der erste Schritt…

Hallo ihr Lieben :)

Hier geht es also los, mit dem Auslandsblog. Hier werde ich ein halbes Jahr lang meine (größtenteils hoffentlich schönen) Erfahrungen in Schweden festhalten. Aber für den Fall, dass sich in einem Jahr jemand hierher verirrt, der selber gerne ein Auslandssemester in Malmö machen möchte, werde ich denke ich auch den ganzen Bewerbungsprozess und die Organisation und Vorbereitung ein wenig beschreiben.  Ich guck mal :)

Gerade bin ich dabei einen schwedischen Artikel aus einer schwedischen Zeitung ins Deutsche zu übersetzen, als Eigenleistung zu dem Schwedischkurs. Der Artikel ist definitiv zu lang, weshalb ich mir ein paar Pausen gönne :) Gott sei Dank mag ich die Sprache <3 Wäre schon doof, eine Sprache lernen zu müssen die einem persönlich gar nicht gefällt :)

Was die Wohnungssuche betrifft, so habe ich die ein oder andere Anzeige unter meinen Favoriten gespeichert und mich bei einem der Portale registriert um mit den Anbietern in Kontakt treten zu können. Leider ist die Mitgliedschaft auf der Seite kostenpflichtig, sodass ich bei der Anmeldung eine schwedische Rechnung ohne IBAN, BIC, erkennbarer BLZ oder sonstigem erhalten habe (Schweden können diese Rechnung sicher ohne Weiteres zahlen, international gestaltet sich das leider etwas schwieriger. Das Portal geht scheinbar davon aus, dass sich niemand aus dem Ausland dort registrieren wird). Jetzt heißt es also warten, bis die Betreiber auf meine Hilfe suchende E-Mail antworten, dann hoffentlich in der Lage sein den Betrag zu überweisen und dann vielleicht doch tatsächlich irgendwann einen Kontakt zum Anbieter der Wohnung die ich haben will herstellen. Wir werden sehen.

Da ich bereits am 12. August in Malmö ankomme, wurde es langsam Zeit mal zu planen, wann eine Abschluss-Gartenparty stattfinden kann, sodass ich geladene Gäste heute gebeten habe sich in eine für diesen Zweck angelegte Doodle-Umfrage einzutragen. Ich hoffe wirklich, dass alle dabei sein können! Meine Freunde fehlen mir jetzt schon.

Es gibt noch einiges zu tun! Aber ich bin zuversichtlich, dass am Ende alles klappen wird und freue mich schon auf Malmö :) Bis dahin ist es aber ja Gott sei Dank noch etwas.

Jetzt widme ich mich erstmal wieder dem schwedischen Zeitungsartikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.